Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

liga_thumb_unteilbar

Freitag, 19. Oktober, 2018

Die Liga auf der #unteilbar-Demo 2018

Am 13. Oktober kamen mehr als 240 000 Menschen in Berlin zusammen, um gemeinsam ein deutliches Zeichen für Solidarität und eine offene und freie Gesellschaft zu setzen. Die #unteilbar-Demonstration war damit eine der größten Demonstrationen der letzten Jahre in der Bundesrepublik. Die Internationale Liga für Menschenrechte, die zu den Erstunterzeichnerinnen* des Aufrufs zur Demonstration gehört, war mit einem eigenen Wagen auf der Demo vertreten.
Weiterlesen

liga_thumb_unteilbar

Mittwoch, 29. August, 2018

Bündnis „#unteilbar“ plant Großdemonstration in Berlin gegen Ausgrenzung und Rechtsruck – Aufruf „Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!“

Das Bündnis „#unteilbar“ plant am 13. Oktober eine Großdemonstration in Berlin. Die Organisatorinnen und Organisatoren wollen damit für eine offene und solidarische Gesellschaft einstehen.

Demnach findet aktuell eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden laut einer Bündnissprecherin gesellschaftsfähig. Man will den Sozialstaat verteidigen und für Grund- und Freiheitsrechte auf die Straße gehen. Offensiv fordert man das Recht auf Schutz und Asyl und stellt sich gegen eine Abschottung Europas.
Weiterlesen

ttip-demo_thumb

Freitag, 9. Oktober, 2015

Liga-Aufruf zur breiten Beteiligung an der bundesweiten Großdemonstration “TTIP, CETA u. TISA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!”

Die Liga ruft ihre Mitglieder und Freund_innen sowie alle Bürger und Bürgerinnen dringend auf, sich massenhaft an der wichtigen Demonstration gegen die bi- sowie multinationalen Handels- und Dienstleistungsabkommen TTIP, CETA und TISA zu beteiligen, die uns von den weltweit agierenden neoliberalen Kapitalfraktionen aufgezwungen werden sollen. Weiterlesen

pressemitteilung_liga_thumb

Samstag, 2. Mai, 2015

Mahnwache „Stoppt den US-Drohnenkrieg via Ramstein! Solidarität mit den Opfern“

Alle tödlichen Angriffe US-amerikanischer Kampfdrohnen werden über die Satellitenrelais-Station auf der US-Airforce-Base Ramstein (Rheinland-Pfalz) geleitet. Ihnen fielen schon über 10.000 Menschen weltweit zum Opfer. Bei einem Drohnenangriff im Hadramout (Jemen) verlor die Familie bin Ali Jaber zwei ihrer Angehörigen. Nun erhebt sie Klage. Sie fordert von der Bundes­regierung „rechtlich und politisch Verantwortung für den US-Drohnenkrieg im Jemen zu übernehmen“ und die „Nutzung der Satelliten-Relais-Station in Ramstein zu unterbinden.“ Weiterlesen

demo

Freitag, 9. Dezember, 2011

DEMONSTRATION: „Bündnis gegen Rassismus“ Samstag 10.12.2011 11-13h

Nein! zu Rassismus – in Politik, Alltag und Institutionen. GENUG – gemordet, geschwiegen, geduldet, gedeckt! Berlin, 08.12.2011: Das am 29.11.2011 im Gedenken an die Opfer der rassistischen Serienmorde von Migrant_innenselbstorganisationen und zahlreichen anderen Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen ins Leben gerufene … Weiterlesen

jalloh_02

Freitag, 9. Dezember, 2011

Demo gegen Polizeigewalt, Nazi und Faschisten. 17. Dezember 2011( Samstag)

Wir lassen uns nicht mundtot machen und kämpfen weiter gegen Polizeigewalt, gegen Rassismus, gegen Diskriminierung, gegen Residenzpflicht, gegen Faschisten, gegen Repression und Kriminalisierung von Aktivist-innen!!! Kommt, schaut hin, fragt nach, macht mit, kämpft mit. Break the silense!!! OURY JALLOH DAS … Weiterlesen