Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

Verleihung der deutschen BigBrotherAwards 2021

Am Freitag, 11. Juni 2021, 18 Uhr in der Hechelei / Ravensberger Park in Bielefeld

Übertragung per Live-Stream in deutsch / englisch: Start am Freitag 11.06.2021, 18 Uhr
https://bigbrotherawards.de/stream

Am Freitag, 11. Juni 2021 verleihen Digitalcourage und andere Bürgerrechtsorganisationen die diesjährigen BigBrotherAwards. Diese „Oscars für Datenkraken“ sind ein Datenschutz-Negativpreis, der seit dem Jahr 2000 jährlich an Datenkraken in Wirtschaft, Politik und Verwaltung verliehen wird – an Firmen, Politiker.innen, Institutionen oder auch Technologien, die Grundrechte und Datenschutz verletzen.

Die Verleihung der BigBrotherAwards erfolgt in diesem Jahr zum 21. Mal – ausgerichtet von Digitalcourage e.V. und veranstaltet in Zusammenarbeit mit Deutscher Vereinigung für Datenschutz (DVD), Internationaler Liga für Menschenrechte und ChaosComputerClub (CCC).

Die Verleihungsgala findet in der Hechelei in Bielefeld statt (https://www.hechelei.de/). Coronabedingt stehen auch in diesem Jahr nur eine eingeschränkte Anzahl von Plätzen vor Ort zur Verfügung – ausgestattet mit einem angemessenen Hygienekonzept. Rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich. Die gesamte Gala wird als interaktiver Livestream im Internet übertragen – in deutscher Sprache und für das internationale Publikum zusätzlich in englischer Simultanübersetzung.

Das Programm der BigBrotherAwards-Verleihung 2021 vor Ort und im Live-Stream

Auch in diesem Jahr geht es bei den “Gewinnern” um einige große Namen. Die Jury hat aus einer viel zu großen Anzahl nominierter digitaler Übergriffe und Grundrechtsübertretungen die gefährlichsten und ernüchterndsten unter ihnen ausgewählt, um sie während der Verleihung ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren …

Die Redner.innen / Laudator.innen:

Rena Tangens, padeluun, Dr. Rolf Gössner, Frank Rosengart, Prof. Dr. Peter Wedde, Dr. Thilo Weichert.
Durch die Veranstaltung führt Moderator Andreas Liebold. Zur Jury: https://bigbrotherawards.de/jury

Rahmenprogramm:

Die „Oscars für Datenkraken“

Die BigBrotherAwards bewirken mitunter viel: Sie machten zum Beispiel Rabattkarten, Scoring, Mautkameras, Farbkopierer und Handyüberwachung als Gefahr für Grundrechte und Privatsphäre bekannt. Sie warnten schon früh vor der Gesundheitskarte, der Steuer-ID und der Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten der gesamten Bevölkerung. Schon lange vor den Skandalen bei Lidl, Telekom, Bahn und Co. wurden die BigBrotherAwards an diese Konzerne verliehen.

Die BigBrotherAwards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt. Die BigBrotherAwards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

Neues Buch von Rolf Gössner: „Datenkraken im öffentlichen Dienst”

Von Anfang an und insgesamt 20 Jahre lang war der Jurist und Publizist Rolf Gössner Jurymitglied bei den BigBrotherAwards. In seinem neuen Buch „Datenkraken im öffentlichen Dienst” zeichnet Gössner anhand seiner kritisch-pointierten „Laudationes”, die er von 2000 bis 2020 auf staatliche BigBrotherAward-Preisträger.innen gehalten hat, den bundesdeutschen Weg in den präventiv-autoritären Sicherheits- und Überwachungsstaat nach. „Antiterrorpolitik” und „Sicherheitsgesetze”, Überwachungs- und Aufrüstungsmaßnahmen sind Meilensteine auf dem Weg einer fatalen Entwicklung im Namen der Sicherheit – aber mit Sicherheit auf Kosten der Freiheit. Ein ausführlicher Analyseteil ordnet die „ausgezeichneten” Fälle in die Geschichte Innerer Sicherheit ein und fragt zudem nach Folgen und Gefahren von Demokratie- und Grundrechtsbeschränkungen im Zuge der Corona-Krise. Gerade erst erschienen und passend zu den anstehenden BigBrotherAwards 2021!

Rolf Gössner: Datenkraken im öffentlichen Dienst.
‘Laudatio’ auf den präventiven Sicherheits- und Überwachungsstaat.
Mit Gastbeiträgen von Gerhart Baum, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Heribert Prantl
PapyRossa Verlag, Köln 2021 (366 S., 19.90 €); erhältlich während der Verleihung, im Buchhandel sowie über Digitalcourage- und Liga-Online-Shop:

Kommentare sind geschlossen.