Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

Rückblick auf die BigBrotherAwards-Verleihung 2021

Die BigBrotherAwards 2021 sind verliehen

Am Freitag, 11. Juni 2021 haben Digitalcourage und andere Bürgerrechtsorganisationen zum 21. Mal die BigBrotherAwards an Datenfrevler und -kraken in fünf Kategorien verliehen.

Während der Verleihungsgala ist Dr. Rolf Gössner als Vertreter der Internationalen Liga für Menschenrechte für sein zwei Jahrzehnte langes und herausragendes Engagement in der BigBrotherAward-Jury (2000 bis 2020) geehrt worden. Mit einer Abschiedsrede hat er sich nach 20 Jahren BigbrotherAwards-Verleihungen von Jury und Publikum verabschiedet.

Die “Oscars für Überwachung” gingen in diesem Jahr an:

Kategorie “Verkehr”: die Europäische Kommission

Die Europäische Kommission erhält den BigBrotherAward 2021 in der Kategorie Verkehr für die Einführung des Verfahrens „On-Board Fuel Consumption Meter“ (OBFCM). Dabei werden erhebliche Mengen an technischen Informationen eines Autos aufgezeichnet und zusammen mit der Fahrzeugidentifikationsnummer an den Hersteller übermittelt. Das OBFCM ist seit Jahresbeginn 2021 für Neuwagen verpflichtend.

Laudatio von Frank Rosengart (ChaosComputerClub) in voller Länge: https://bigbrotherawards.de/2021/verkehr-europaeische-kommission
Video: https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=5m21s

Kategorie “Bildung”: Proctorio GmbH

Die Proctorio-GmbH erhält den BigBrotherAward 2021 für den angebotenen „vollautomatischen Prüfungsaufsichtsservice“, der eine Totalkontrolle von Studierenden bei Online-Prüfungen ermöglichen soll. Während der Prüfung soll die KI-basierte Software insbesondere Blicke von Prüflingen erkennen, die auf einen Täuschungsversuch hindeuten, und dann automatisch Alarm schlagen.

Laudatio von Prof. Dr. Peter Wedde: https://bigbrotherawards.de/2021/bildung-proctorio
https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=12m41s

Rolf Gössner: Abschied vom BigBrotherAward
Rolf Gössner, Mitglied der BigBrotherAward-Jury von Anfang an, hat sich während der Verleihungsgala mit dieser Rede von Jury und Publikum verabschiedet:
„Good bye BigBrotherAward“
im Anhang (aus „Ossietzky“ 12/2021 v. 19.06.2021) sowie unter: https://bigbrotherawards.de/2021/abschiedsrede-rolf-goessner
Video:
https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=31m56s

Kategorie „Public Intellectual“: Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin

Der BigBrotherAward 2021 in der Kategorie „Public Intellectual“ geht an den Philosophen und stellvertretenden Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats Julian Nida-Rümelin für seine öffentlich mehrfach geäußerte unhaltbare Behauptung, dass Datenschutz die Bekämpfung von Corona erschwert und Tausende von Toten zu verantworten habe.

Laudatio von padeluun (Digitalcourage e.V.): https://bigbrotherawards.de/2021/public-intellectual-julian-nida-ruemelin
Video:
https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=55m28s

Kategorie “Was mich wirklich wütend macht”: Google

Google erhält den BigBrotherAward 2021 für jüngst offenbar gewordene massive Manipulation des Internet-Werbemarktes, Aushungern von Kreativen und Medien sowie Enteignung unserer digitalen Persönlichkeiten.

Laudatio von Rena Tangens (Digitalcourage e.V.): https://bigbrotherawards.de/2021/was-mich-wirklich-wuetend-macht-google
Video: https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=1h19m18s

Kategorie “Gesundheit”: Doctolib GmbH

Den BigBrotherAward 2021 in der Kategorie Gesundheit erhält die Firma Doctolib GmbH, Berlin. Doctolib bietet insbesondere die Vermittlung von Arztterminen über ihre Plattform an. Diese Daten werden unter Missachtung der Vertraulichkeitsverpflichtung verarbeitet und laut Datenschutzvereinbarung auch im Rahmen kommerzieller Marketingzwecke genutzt.

Laudatio von Dr. Thilo Weichert (DVD): https://bigbrotherawards.de/2021/gesundheit-doctolib
Video: https://digitalcourage.video/videos/watch/86d573df-7838-46e3-abae-31820b55edbb?start=1h48m39s

Die Jury 2021

  • Frank Rosengart, Chaos Computer Club, programmiert im Kommunikationsbereich. Der Chaos Computer Club e.V. (CCC), 1981 gegründet, ist die größte europäische Hackervereinigung.
  • padeluun, Digitalcourage, ist Künstler und Gründungsvorstand von Digitalcourage. Digitalcourage setzt sich seit 1987 für eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter ein und veranstaltet seit 2000 die BigBrotherAwards in Bielefeld.
  • Prof. Dr. Peter Wedde, Frankfurt University of Applied Sciences: Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft an der Frankfurt University of Applied Science sowie Herausgeber und Autor.
  • Rena Tangens, Digitalcourage, ist Künstlerin, Internet-Pionierin und Vorstand von Digitalcourage. Sie hat 1987 Digitalcourage – damals als FoeBuD – mitgegründet. Für Ihre Arbeit wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter als Persönlichkeit des Verbraucherschutzes 2015, mit dem taz- Panterpreis und der Ehrennadel der Stadt Bielefeld.
  • Dr. Thilo Weichert, Deutsche Vereinigung für Datenschutz/Netzwerk Datenschutzexpertise, ist ehemaliger Datenschutzbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein. Das Netzwerk Datenschutzexpertise ist ein Zusammenschluss von Expertinnen, die Gesetze und Technologien juristisch und technisch detailliert analysieren. Die Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. (DVD) ist eine unabhängige Bürger.innenrechtsvereinigung.
  • Dr. Rolf Gössner, Internationale Liga für Menschenrechte, ist in diesem Jahr erstmals nicht mehr in der Jury. Die Internationale Liga für Menschenrechte ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, die im Geiste von Carl von Ossietzky arbeitet.

Rolf Gössners kürzlich erschienenes Buch basiert auf seinen 20 kritisch-pointierten Laudationes auf staatliche „Datenkraken“:

  • Rolf Gössner
    >Datenkraken im öffentlichen Dienst<
    ‚Laudatio’ auf den präventiven Sicherheits- und Überwachungsstaat.

    Mit Gastbeiträgen von Gerhart Baum, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Heribert Prantl
    PapyRossa Verlag, Köln 2021, 366 S. / 19.90 € / im Buchhandel sowie über den Liga-Shop: https://ilmr.de/shop

Quellen und Links

Kommentare sind geschlossen.