Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

Die Liga gedenkt des Todes von Kemal Cemal Altun

| Keine Kommentare

Die Internationale Liga für Menschenrechte gedenkt heute des Todes von Kemal Cemal Altun, der sich am 30. August 1983, dem zweiten Tag seines Abschiebeverfahrens, aus einem Fenster im sechsten Stock des Verwaltungsgerichtes Berlin, Hardenbergstraße 20, stürzte. Der türkische Student war wegen drohender Folter und Hinrichtung vor seiner Militärregierung nach Deutschland geflohen und hatte hier schließlich Asyl beantragt. Sein begründetes Misstrauen in das menschenrechtsverachtende Vorgehen des Innenministeriums führte angesichts der bevorstehenden Auslieferung an die türkische Militärregierung zu seinem verzweifelten Sprung in den Tod.

Der Gedenkstein in der Hardenbergstraße erinnert an dieses tragische Ereignis und mahnt eindringlich rechtsstaatlichen Umgang mit Geflüchteten an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.