Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

veranstaltung_thumb2

Laudatio und Empfang zu Ehren von Reinhard Strecker – Würdigung für ein langjähriges Vorstandsmitglied der Liga

| 0 comments

Anlässlich des 75. Jahrestages des »Generalplan Ost« laden die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen sowie die Stiftung Topographie des Terrors gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt zu einer Veranstaltung ein.

Einladung (pdf)

Donnerstag, 28. September 2017 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Bibliothek im Auswärtigen Amt
Werderscher Markt 1
10117 Berlin

Aus dem Einladungstext:

„Im Juni 1942 übersandte der Berliner Agrarwissenschaftler Konrad Meyer dem Reichsführer SS Heinrich Himmler eine als »Generalplan Ost« bezeichnete Denkschrift, die die Ansiedlung von fünf Millionen Deutschen im annektierten Polen und im eroberten Westteil der Sowjetunion vorsah. Millionen slawischer und jüdischer Bewohner dieser Regionen sollten hingegen versklavt, vertrieben oder ermordet werden.

Im Anschluss an einen Vortrag, der sich der Frage nachdem Stellenwert des »Generalplan Ost« in der nationalsozialistischen Eroberungs- und Vernichtungspolitik in Mittel- und Osteuropa widmet, folgt eine Laudatio und ein Empfang zu Ehren von Reinhard Strecker. Reinhard Strecker setzte sich seit Ende der 1950er Jahre für eine konsequente Aufarbeitung der NS-Vergangenheit ein. Dieser Kampf wurde zu seinem Lebenswerk, verbunden mit großen persönlichen Opfern.“

Bitte melden Sie sich bis spätestens 22. September 2017 an:

ohm(at)gedenkstaette-sachsenhausen.de

http://www.topographie.de/de/veranstaltungen/veranstaltung/nc/1/nid/der-generalplan-ost-der-nationalsozialisten-vernichtung-vertreibung-besiedlung/y/2017/m/09/d/28/z/1/

Hinterlassen Sie eine Antwort

Required fields are marked *.