Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

BigBrotherAwards-Verleihung 2007

INTERNATIONALE LIGA FÜR MENSCHENRECHTE lädt ein zur BigBrotherAwards-Verleihung 2007 am Freitag, den 12.10.2007, ab 18 Uhr bis 20 Uhr, in die Ravenberger Spinnerei in Bielefeld:

BigBrotherAwards 2007 Pressemitteilung
BigBrotherAwards 2007 Einladung

Wer ist die größte Datenkrake im ganzen Land?

Die BigBrotherAwards, «die Oscars für Überwachung» (Le Monde), sind eine Ehrung, die bei den damit Ausgezeichneten nicht eben beliebt ist. Die BigBrotherAwards brandmarken nun schon im achten Jahr Firmen, Personen, Institutionen, die besonders böse aufgefallen sind durch Verletzung von Datenschutz und Bürgerrechten, durch Installation von Überwachungs-technik und uferloses Datensammeln.

Seit ihrer ersten Verleihung im Jahr 2000 haben die BigBrotherAwards (BBA) einiges bewegt: Bei einer Demonstration gingen unlängst in Berlin mehr als 15.000 Menschen auf die Straße, um gegen Überwachung zu protestieren. Das Bewusstsein für den Wert von Datenschutz und Bürgerrechten wächst. Dies war die größte Datenschutzdemonstration seit der Volkszählung in den 80er Jahren. Zu den BigBrotherAwards wurden dieses Jahr mehr als 500 Vorschläge eingereicht – keine leichte Entscheidung für die Jury.

Die BigBrotherAward-Jury besteht aus Persönlichkeiten von verschiedenen Bürgerrechts-, Datenschutz- und Netzorganisationen, darunter die Deutsche Vereinigung für Datenschutz (DVD), Chaos Computer Club, die Humanistische Union (HU) und die Internationale Liga für Menschenrechte (Berlin). Die Preise werden in acht unterschiedlichen Kategorien vergeben.

Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehörten u.a. die Payback-Karte, Otto Schily, die GEZ, die Bayer AG, die Post AG, Tchibo direct, das BKA, Microsoft, TollCollect, die Saatgut Treuhand und die Metro AG.

Große BigBrotherAwards-Gala mit Kabarett (Guido Meyer), Musik (Roth, Käppchen & Wolf), Moderation (Andreas Liebold), allen Jury-Mitgliedern (s.u.) und – vielleicht – den unglücklichen Gewinnern findet statt am:

Freitag, 12. Oktober 2007, 18 bis 20 Uhr, im Historischen Saal der Ravensberger Spinnerei, in Bielefeld, Ravensberger Park 1

Nach der Verleihung: Sektempfang.

Live-Stream: Wer es nicht schafft nach Bielefeld zu kommen, kann die BigBrotherAwards im Internet als Live-Stream verfolgen:

  1. auf den Seiten des FoeBuD e.V. unter streaming.foebud.org (ab Dienstag gibt es dort Info zum Live-Stream) und
  2. bei der Wochenzeitung Die Zeit unter www.zeit.de

Die BigBrotherAwards-Preisträger werden bekanntgegeben auf: http://www.bigbrotherawards.de

FoeBuD e.V., Marktstr. 18, 33602 Bielefeld
Ansprechpartner: Rena Tangens und padeluun
Tel: 0521-175254 Mail: presse@foebud.org
Bildmaterial: http://www.bigbrotherawards.de/graphics
www.bigbrotherawards.de und www.foebud.org

BBA-Jury-Mitglied für die “Internationale Liga für Menschenrechte” und Laudator Dr. Rolf Gössner: Kontakt unter rolf-goessner@ilmr.de (Kontakt: bis Freitag Vormittag).

Die Jury 2007

  • Rena Tangens, padeluun
    Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e.V. [FoeBuD]
  • Karin Schuler
    Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. [DVD]

  • Dr. Rolf Gössner
    Internationale Liga für Menschenrechte [ILMR]

  • Alvar C. H. Freude
    Förderverein Informationstechnik und Gesellschaft e.V. [Fitug]

  • Werner Hülsmann
    Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. [FIfF]

  • Dr. Fredrik Roggan
    Humanistische Union e.V. [HU]

  • Frank Rosengart
    Chaos Computer Club e.V. [CCC]

BigBrotherAwards werden in folgenden 21 Ländern verliehen:

Australien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Belgien, Grossbritannien, Niederlande, Italien, Japan, Korea, Finnland, Österreich, Schweiz, Spanien, Ukraine, Ungarn, USA/Kanada, Neuseeland, Tschechien, Bulgarien.

Kommentare sind geschlossen.