Internationale Liga für Menschenrechte

Internetpräsenz der Internationalen Liga für Menschenrechte

Nuclear Whistleblower Mordechai Vanunu

Ein Leben lang in Israel unter Strafe?

Internationale Liga für Menschenrechte e.V. (Hrsg.)

ISBN: 978-3959780476

10,00 

Beschreibung

Mordechai Vanunu, der weltweit angesehene Pazifist und Nuclear Whistleblower, lebt seit 1986, trotz verbüßter, bis heute zweifelhaft gebliebener harter Strafe, nach wie vor als Gefangener in Israel. Ihm ist die Ausreise aus dem Land untersagt. Er wird auf Schritt und Tritt überwacht und ist in seiner Bewegungs- und Meinungsfreiheit strikt beschränkt.

Die vorliegende Publikation bringt den international anhaltenden Protest gegen die israelischen Justiz- und Innenbehörden wieder auf die Tagesordnung, die mit Repressionen auf die Zermürbung des nuklearen Whistleblo-wers zielt und auf die Abschreckung möglicher Nachahmer. Gleichzeitig ist die Publikation Ausdruck der unverbrüchlichen Solidarität mit dem mutigen Streiter für die vollständige Abrüstung von Atom– und allen anderen Massenvernichtungswaffen sowie für Demokratie.

Mordechai Vanunu kann durch Isolation nicht gebeugt und ebenso wenig unserer Aufmerksamkeit entrückt werden. Die internationale Friedens- und Menschenrechtsbewegungen werden nicht zulassen, dass er ein Leben lang unter Strafe bleibt.

Freiheit für Mordechai Vanunu ist das Hauptanliegen der Herausgeberorganisationen. Zugleich gilt es mit Spenden für sein Wohlergehen zu sorgen und durch lautstarke Proteste sichtbar und hörbar darauf hinzuwirken, dass er Israel verlassen, nach Norwegen zu seiner Frau auswandern, Berlin zur Entgegennahme der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2010 besuchen und alles in allem als über 60-jähriger wenigstens seinen Lebensabend endlich frei und selbstbestimmt gestalten kann.