Internationale Liga für Menschenrechte | IRPI

Eine weitere WordPress Website

Internationales Recht Palästina/Israel (IRPI)
International Right Palestine/Israel

Internationale Assoziationen

ACRI

Assoziation für Grundrechte in Israel

Sitz: Tel Aviv
Gründung: 1972 von Bürgerrechtler- und Jurist_innen
http://www.acri.org.il/en/

Israels älteste und größte Menschenrechtsorganisation, die als einzige das gesamte Spektrum der Grund- und Menschenrechte sowie die politischen Freiheiten in Israel und in den besetzten Gebieten behandelt. ACRI ist unabhängig und parteilos. Ihr Mandat sieht die Assoziation darin, Rechtsvergehen die durch israelische Autoritäten auf dem eigenen sowie auf den besetzten Territorien begangen werden haftbar zu machen und den Respekt vor den Menschenrechten, zu gewährleisten, indem die Vergehen aufgedeckt und geahndet werden.


ADDAMEER

Assoziation zur Unterstützung von Gefangenen und für Menschenrechte

Sitz: (Ost-) Jerusalem
Gründung: 1992 von Jurist- und Menschenrechtsaktivist_inn_en
http://www.addameer.org/

ADDAMEER (arabisch für Gewissen)  ist eine grund– und menschenrechtlich engagierte palästinensische NGO, die für die Unterstützung politischer palästinensischer Gefangener in israelischen und palästinensischen Gefängnissen wirkt. Das Zentrum bietet politischen Gefangenen kostenfreien Rechtsbeistand sowie die Verteidigung ihrer Grundrechte auf nationaler und internationaler Ebene. Überdies nutzt Addameer Monitoring, Lobbying sowie die Mobilisierung lokaler und internationaler Solidaritätskampagnen und Gerichtsverfahren, um der Folter und Verletzungen anderer Rechte von politischen Gefangenen in israelischer Haft ein Ende zu setzen.


AL-HAQ

Vereinigung zur Verteidigung der Menschenrechte in den besetzten Gebieten von Palästina

Sitz: Ramallah – Westjordanland
Gründung: 1979
http://www.alhaq.org/

Al-Haq ist eine unabhängige palästinensische NGO, die zur Förderung und zum Schutz der Grund– und Menschenrechte sowie zur Herstellung rechtsstaatlich verfasster Verhältnisse in den besetzten Gebieten von Palästina angetreten ist . Hier hat Al-Haq einen speziellen Beratungsstatus für den Rat United Nations Economic and Social Council inne. Die Organisation ist sowohl wissenschaftlich als auch dokumentarisch tätig und ist Mitglied vieler internationaler Menschenrechtsorganisationen. Darunter: International Commission of Jurists – Geneva, and is a member of the Euro-Mediterranean Human Rights Network (EMHRN), the World Organisation Against Torture (OMCT), the International Federation for Human Rights (FIDH), Habitat International Coalition (HIC), and the Palestinian NGO Network (PNGO).


B’TSELEM

Das israelische Informationszentrum für Menschenrechte in den besetzten Gebieten

Sitz: in Jerusalem Israel
Gründung: 1989 von prominenten AkademikerInnen, Staatsanwält_innen, Journalist_innen und Knessetabgeordneten
http://www.btselem.org/

B’TSELEM (hebräisch heißt B‘Tselem „nach dem Ebenbild …“ und steht für die Verteidigung der Würde der von G–t nach seinem Ebenbild geschaffenen Menschen) dokumentiert und informiert die israelische Öffentlichkeit sowie die Politikverantwortlichen über Menschenrechtsverletzungen in den besetzten Gebieten und tritt der in Israel vorherrschenden Erscheinung entgegen, Verstöße gegen die Menschenrechte zu bestreiten und sie zu leugnen. Damit will Betselem zur Entstehung einr Kultur der Menschenrechte in Israel beitragen.


PCHR

Palästinensisches Zentrum für Menschenrechte

Sitz: Gaza Stadt
Gründung: 1995 von Anwält_innen und Menschenrechtsaktivist_innen
http://pchrgaza.org/en/

Das Palestinian Centre for Human Rights (PCHR) arbeitet als NGO in Gaza City für den Schutz der Menschenrechte und die Förderung des Rechtsstaats in den besetzten Gebieten. Auch PCHR hat einen speziellen Beratungsstatus für den United Nations Economic and Social Council inne ist Mitglied vieler internationaler Menschenrechtsorganisationen. Darunter: der International Commission of Jurists – Geneva, der International Federation for Human Rights (FIDH) – Paris, des Euro-Mediterranean Human Rights Network – Copenhagen, der International Legal Assistance Consortium (ILAC) – Stockholm, derWorld Coalition against the Death Penalty, und der Arab Organization for Human Rights – Cairo.